Änderung im Reiserecht

Veröffentlicht am

Preisänderungen im Reiserecht sind seit dem 01.11.2008 auch dann möglich, wenn ein Reiseveranstalter nach Veröffentlichung des Kataloges zusätzliche Kontingente einkauft und sich seine Kalkulation dadurch ändert.

Bisher waren Preiserhöhungen des Reiseveranstalters vor Reiseantritt nur möglich aufgrund  einer Erhöhung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren, oder aufgrund einer Änderung der Wechselkurse (§ 651 a Absatz 4 BGB).

Hinweis für die Studierenden: Nähere Informationen hierzu finden Sie im Ecampus!

Schreibe einen Kommentar