Erfolgreiche Re-Akkreditierung der Studienprogramme

Veröffentlicht am

Revalidierung-01 in Erfolgreiche Re-Akkreditierung der Studienprogramme Im Rahmen der turnusgemäßen Re-Akkreditierung ihres Studienprogramms hat die Heidelberg International Business Academy am 19. und 20. Mai einmal mehr unter Beweis stellen können, wie gut sie ihre Studierenden auf Karrieren im internationalen Business vorbereitet.

Revalidierung-02 in Erfolgreiche Re-Akkreditierung der Studienprogramme Die als Akkreditierungsagentur beauftragten Open University Validation Services sind bekannt für ihre hohen Ansprüche bei der Prüfung von Studienprogrammen. Die größte britische Akkreditierungseinrichtung war beeindruckt von dem Entwicklungsstand, den das Studienprogramm der HIB seit der erstmaligen Akkreditierung im Jahr 2006 erreicht hat und lobte ihre Vorreiterrolle bei der Umsetzung der anspruchsvollen britischen Qualitätsstandards im deutschen Studiensystem.

„Wir freuen uns, dass wir Heidelberg mit unserem Studienprogramm als international geprägten Hochschulstandort noch ein wenig attraktiver machen“ – so fasste das Dozententeam die positive Würdigung seines Engagements zusammen. Dass an der HIB Internationalität gelebt wird, zeigt schon der Studienabschluss: Die Studierenden erwerben nach ihrem Studium in den angebotenen Fachbereichen wie internationales Management, Tourismus, Eventmanagement, Marketing oder Kulturmanagement einen international anerkannten Bachelor-Abschluss. Au-ßerdem belegen sie mindestens zwei Fremdsprachen und beschäftigen sich intensiv mit der Kultur der verschiedenen Wirtschaftsräume.

Revalidierung-03 Thumbnail in Erfolgreiche Re-Akkreditierung der Studienprogramme Das Gremium mit Experten von mehreren Hochschulen aus Großbritannien hob im Rahmen der Akkreditierung hervor, dass es der HIB sehr gute gelinge, die Beschäftigungsfähigkeit ihrer Ab-solventen sicher zu stellen. So fördere das Studienprogramm in besonderer Weise die fachli-chen und sozialen Kompetenzen, die in dem von den Studierenden angestrebten internationalen beruflichen Kontext relevant seien. Der ausgeprägte Praxisbezug des Studienprogramms sei nach Auskunft von Dr. Matthew Kershaw, dem akademischen Direktor der HIB, unter ande-rem auf die hervorragenden Kontakte der HIB zur Wirtschaft zurück zu führen. So hat sich die Einrichtung beispielsweise von einem mit Profis verschiedener Branchen besetzten Fachkuratorium bei der Gestaltung ihres Studienprogramms beraten lassen, um den Anforderungen der Praxis in den Unternehmen Rechnung zu tragen. Dass das praxisbezogene und international ausgerichtete Studienkonzept wirklich auf den Qualifikationsbedarf der Wirtschaft eingeht und bei Unternehmen im Inland und Ausland hohe Anerkennung genießt, zeigt die rege Nachfrage der Unternehmen: Sie sind nicht nur regelmäßig für Präsentationen zu Gast in Heidelberg, sondern greifen gerne auf den Career Service der HIB zurück, um ihren Nachwuchs zu rekrutieren.

Revalidierung-04 in Erfolgreiche Re-Akkreditierung der Studienprogramme Für die weitere Verbesserung der beruflichen Perspektiven ihrer Absolventen will die Einrichtung nun noch eins drauf setzen: Aufbauend auf dem bestehenden Bachelor-Programm wird die HIB ab dem Wintersemester 2011 ein Master-Studium anbieten. Um ihren internationalen Anspruch zu untermauern, strebt sie auch für das Master-Programm eine Akkreditierung durch die Open University Validation Services an.

Schreibe einen Kommentar