Projekt mit dem Radiosender BigFM

Veröffentlicht am

Im Rahmen des Faches Projekt- und Kommunikationsmanagement organisieren Studenten der Heidelberg International Business Academy in Mannheim, Stuttgart, Frankfurt und Köln ein Newcomer-Konzert mit jeweils drei bis vier Bands. Über diese sollen außerdem Imagefilme gedreht werden, die im Vorfeld und während den Konzerten gezeigt werden sollen.
Der Auftrag für dieses Projekt kommt von dem bekannten Radiosender BigFM. Ziel ist es dass die Studenten das theoretische Wissen, das sie an der HIB Academy erlangt haben nun in die Praxis umsetzen. Dies bedeutet für die angehenden Event- und Kulturmanager die eigenständige Durchführung folgender Aufgaben:
Projektkoordination, Konzept, Budgetierung, Finanzplan, Genehmigungen, Casting der Bands, Interviews, Videos drehen, Event-Organisation, Event-Promotion, Event-Abwicklung, Live-Dokumentation (Audio/Video) auf allen Kanälen etc.
Der aktuelle Stand der jeweiligen Gruppen ist unter folgenden Seiten einzusehen:
Mannheim: http://bigmusicmannheim.blogspot.com/
Stuttgart: http://www.myspace.com/bigmusic_stuttgart (in Arbeit)
Frankfurt: http://www.myspace.com/bigmusic_frankfurt
Köln: www.big-in-koeln.de

Horbach Wirtschaftsberatung an der HIB

Veröffentlicht am

N Horbach in Horbach Wirtschaftsberatung an der HIBAm 17. Februar 2009 stellt sich die Horbach Wirtschaftsberatung den Studierenden der Fachrichtung internationales Management vor. Das Unternehmen ist ein wichtiger Kooperationspartner unseres Career Guidance and Placement Service und organisiert für die Studierenden der HIB regelmäßig Veranstaltungen zum Themenkomplex Berufseinstieg und Karriereentwicklung. In der Auftaktveranstaltung wird der Referent die Studierenden über Karrierewege und studienbegleitende Jobs im Finanzdienstleistungssektor informieren. In der Veranstaltung wird der Referent die Studierenden über den Berufseinstieg, mögliche Karrierewege und studienbegleitende Jobs im Finanzdienstleistungssektor informieren. Zu den von Horbach entwickelten Modulen für die Karriereentwicklung der Studierenden an der HIB gehört beispielsweise auch ein Vortrag zum Thema Zeitmanagement zum Studienbeginn sowie ein Bewerbungstraining gegen Ende des Studiums.

HORBACH berät seit über 20 Jahren Akademiker und anspruchsvolle Privatkunden im Bereich nachhaltiges Vorsorge- und Vermögensmanagement. HORBACH gehört zur AWD-Gruppe, dem führenden unabhängigen Finanzdienstleister in Europa, und hat in seinem Portfolio über 250 Produktpartner. So kann das Unternehmen Vorsorge- und Vermögenskonzepte entwickeln, die genau auf die Bedürfnisse seiner Kunden zugeschnitten sind. HORBACH ist bundesweit mit 44 Centern und rund 350 Beratern vertreten.

Seminar in Second Life

Veröffentlicht am

Gestern habe ich, Sascha Hauer (u. a. Dozent für ICT), mein erstes Seminar in Second Life zum Thema SLoodle gehalten und hierbei einige neue Erfahrungen gemacht.

SLoodle ist der Versuch oder das Projekt das 2D Klassenzimmer in Moodle um eine Dimension zu erweitern und in Second Life darzustellen (Weitere Infos unter http://www.sloodle.org). Dies sollte nun in einer Seminarsitzung näher betrachtet werden, indem Installation, Kernfunktionen und mögliche weitere Entwicklungen von SLoodle aufgezeigt werden. Ebenso durfte das Erleben des 3D Klassenraumes und das Experimentieren mit den gegebenen Funktionen und Möglichkeiten nicht ausbleiben. Damit war geplant den explorativen Charakter von Second Life widerzuspiegeln und sich frei eine Meinung über die Effektivität und Effizienz von SLoodle bilden zu können.

Neben den theoretischen Teilen der Seminarsitzung, die mithilfe von Folien auf einer Leinwand in Second Life präsentiert und erläutert wurden, hatte die Veranstaltung viele praktische Elemente. Die SLoodle Toolbar wurde mit seinen Funktionen (z. B. seinem Avatar Gesten ausführen lassen, wie Klatschen und Kopfnicken oder in sein Moodle-Blog aus Second Life heraus zu schreiben) kennengelernt. Ebenso wurde die SLoodle Insel in Second Life besucht und an hier zur Verfügung gestellten Objekten die Funktionen von SLoodle auf experimentelle Weise erforscht.

Leider gab es zwischendurch immer wieder technische Probleme, die die Zeit schneller voranschreiten ließen als ich mir dies vorgestellt hatte. Dadurch musste ich die Seminarsitzung kurzerhand umstrukturieren und ein paar geplante Elemente auslassen. Diese technische Seite ist ein nicht zu unterschätzender Aspekt sowohl in der Planung, als auch in der Durchführung von Veranstaltungen und Seminaren in Second Life.

Das Seminar gab den Teilnehmern aber trotzdem einen ersten Eindruck über die Möglichkeiten von SLoodle und dessen Einsatz für Bildungsveranstaltungen und Online-Kursen.

The blackboard: still my centre piece

Veröffentlicht am

As a visual learner, I appreciate the value of „seeing the ideas“ and being able to use them as a point of reference to develop my own line of thinking.‘

 in The blackboard: still my centre piece

This statement is basically how I sum up the value I still place on the „ole handy“ blackboard in the spectrum of all the new technology that abounds.

Thanks to the editor of Teacher Development (teacherdevelopment_article_ty.pdf in The blackboard: still my centre piece) in The blackboard: still my centre piece, the newsletter of a special interest group by the same name of the International Association of Teachers of English as a Foreign Language (IATEFL) for publishing my perspective on the use of the blackboard.

Bring your kids to work day at the HIB

Veröffentlicht am

Friday’s „Bring your kids to work day“ brought a nice close to the year’s activities at the HIB.  Though they were few in numbers, the kids did have a chance to enjoy a few HIB moments, the highlight of which, among other things, was spreading christmas cheer (and sweets) to the classes as well as meeting each other, the staff and students.

 in Bring your kids to work day at the HIB   in Bring your kids to work day at the HIB 

 in Bring your kids to work day at the HIB

 in Bring your kids to work day at the HIB  in Bring your kids to work day at the HIB  in Bring your kids to work day at the HIB

Thanks a bunch to all the volunteers who worked on Thursday and Friday to make the day as entertaining and full of variety as it was.

 in Bring your kids to work day at the HIB 

And to all of you HIBloggers, have a wonderful holiday season and see you in the new year.

Join the Best – internationales Praktikumsprogramm

Veröffentlicht am

Zum fünften Mal findet derzeit das von MLP Finanzdienstleistungen organisierte internationale Praktikumsprogramm „Join the Best“ statt. 14 renommierte Top-Unternehmen vergeben dieses Jahr in Kooperation mit MLP hochkarätige Auslandspraktika rund um den Globus. Deutschlandweit haben 290 Studenten ein erstes Assessment Center bestanden und erwarten nun mit Spannung die finale Runde Mitte Januar. Und ich bin als erste HIBlerin mit dabei 🙂

Ich kann Euch (zukünftigen) HIBlern nur empfehlen, an der Initiative teilzunehmen, denn alle, die sich für das zweite AC qualifizieren, werden in das Join the best – Talente-Netzwerk aufgenommen und haben die Chance auch ein Inlandspraktikum zu bekommen.

Es lohnt sich aber auch deswegen, da MLP im Vorfeld ein umfassendes Bewerbercoaching anbietet und allen Teilnehmer im ersten AC ein individuelles Feedback gibt.

Join the Best ist für mich nicht nur ideal, um mich auf ein reales Assessment Center vorzubereiten, sondern auch, um dabei meine persönlichen Soft Skills zu trainieren.

Also macht mit! Ihr könnt nur gewinnen!

Laura Henne
(IMM)

Interessante Veranstaltung für Touristiker

Veröffentlicht am

Logo-gruppenreisen Thumbnail in Interessante Veranstaltung für TouristikerLogo-gruppenreisen Thumbnail in Interessante Veranstaltung für TouristikerLogo-gruppenreisen Thumbnail in Interessante Veranstaltung für TouristikerLogo-gruppenreisen in Interessante Veranstaltung für Touristiker
Am 11. Februar 2009 besucht uns die Geschäftsführung von Gruppenreisen in Frankreich für eine Firmenkontaktveranstaltung. In dem Vortrag werden die Studierenden über den Markt der Spezialreiseveranstalter, die Vermarktungsstrategie und das Angebot des Unternehmens im Bereich Gruppenreisen informiert. Zur Produktpalette gehören beispielsweise Klassenfahrten und Themenreisen. Die Veranstaltung wendet sich vor allem an die Studierenden der Fachrichtungen Touristik, Marketing.

Im Rahmen der Consulting-Aktivitäten der HIB erarbeiten zurzeit Dozenten und Studierende der HIB in einem Projektteam ein neues Vertriebs- und Kommunikationskonzept, das noch besser auf die Zielgruppen des Unternehmens abgestimmt ist. Bei der Geschäftsstelle in Karlsruhe können  sich die Studierenden zudem für ihr Praktikum bewerben.

Jobeinstieg bei Club Med – Vortrag am 19. Januar

Veröffentlicht am

 in Jobeinstieg bei Club Med - Vortrag am 19. JanuarAm 19. Januar 2009 findet eine Unternehmenspräsentation des Clubreiseveranstalters Club Med an der HIB statt. Der Referent aus dem Unternehmensbereich Human Resources wird über das Unternehmen, seine Gesichte die Geschäftsfelder und touristischen Dienstleistungen berichten.

Da natürlich auch die beruflichen Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten bei Club Med vorgestellt werden, ist die Veranstaltung ist allem für Studierende im Tourismus Studium interessant.

Seit über 50 Jahren bietet Club Med den „anderen“ Urlaub in Bungalow- und Zeltdörfern an. Inzwischen kann man in über 80 Ressorts weltweit auf die ganz besondere Art verreisen.

Veranstaltung der Marketingagentur 100SEE am 21. Januar

Veröffentlicht am

Logo-100SEE in Veranstaltung der Marketingagentur 100SEE am 21. JanuarAm 21. Januar 2009 wird die Geschäftsführung der Full-Service Marketingagentur 100SEE Communication GmbH für eine Unternehmenskontaktveranstaltung an die HIB kommen. 100SEE Communication entwickelt medienübergreifende und äußerst innovative Kommunikationskonzepte für Unternehmen aller Branchen. Das Ziel des Unternehmens ist es, die Wettbewerbsfähigkeit der Kunden ihre Position auf den nationalen und internationalen Märkten langfristig zu sichern.

Die Veranstaltung für Studierende der Marketing Studium und Eventmanagement Studium informiert über das Produktportfolio und die Serviceleistungen von 100SEE Communication. Außerdem werden die beruflichen Chancen im Kommunikationssektor und die Praktikumsmöglichkeiten in Unternehmen 100SEE Communication GmbH vorgestellt.

Karriere bei einer amerikanischen Autovermietung – Vortrag am 26. Januar 2009

Veröffentlicht am

Ban Enterpriselogo in Karriere bei einer amerikanischen Autovermietung - Vortrag am 26. Januar 2009Unter dem Titel „Karriere bei einer amerikanischen Autovermietung – das Management Trainee Programme von enterprise rent-a-car“ findet am 26. Januar 2009 an der HIB eine Unternehmensveranstaltung statt. Die Referentin ist Mitarbeiterin des Bereichs Human Resources von enterprise Deutschland. Jedes Jahr übernimmt das Unternehmen Absolventen/innen der HIB ins Traineeprogramm, um sie auf die Aufgaben in verschiedenen Unternehmensbereichen vorzubereiten.

Enterprise Rent-A-Car ist die größte Autovermietung Nordamerikas und zählt über 5.500 Filialen in Kanada, den USA, Irland, Großbritannien und Deutschland. Enterprise verfügt über mehr als 600.000 Fahrzeuge weltweit und erzielt einen Jahresumsatz von 6,9 Milliarden US-Dollar. Dem kanadischen Wirtschaftsmagazin „Report on Business“ von The Globe and Mail zufolge gehört Enterprise zu den „50 besten Arbeitgebern Kanadas“ und steht in der Forbes-Liste der 500 größten Privatunternehmen Amerikas derzeit auf Platz 16.

Workshop series

Veröffentlicht am

 in Workshop series in Workshop series in Workshop series     in Workshop series

Over the in Workshop series in Workshop series past few weeks, a series of workshops dealing with issues in Learning and Teaching have been carried out here on campus.  While students were busy studying or writing exams, lectureres were given a chance to take advantage of a combination of presentations, panel discussions and conversations „café style“.

 in Workshop series   in Workshop series

Those of us who sat together to exchange ideas on finding the best cognitive balance for our courses at a specific level of the programme; understanding motivation and how we can promote greater student involvement; embedding Personal Development Planning (PDP) into the curriculum and integrating scholarship into our teaching practice, certainly found that the time was just not enough, but that the encounter was definitely worth having.

Änderung im Reiserecht

Veröffentlicht am

Preisänderungen im Reiserecht sind seit dem 01.11.2008 auch dann möglich, wenn ein Reiseveranstalter nach Veröffentlichung des Kataloges zusätzliche Kontingente einkauft und sich seine Kalkulation dadurch ändert.

Bisher waren Preiserhöhungen des Reiseveranstalters vor Reiseantritt nur möglich aufgrund  einer Erhöhung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren, oder aufgrund einer Änderung der Wechselkurse (§ 651 a Absatz 4 BGB).

Hinweis für die Studierenden: Nähere Informationen hierzu finden Sie im Ecampus!

Exkursion zu Aldi Süd

Veröffentlicht am

Head Logo in Exkursion zu Aldi SüdAm 26. November 2008 findet eine Exkursion zur Regionalgesellschaft der Aldi (Süd) GmbH nach Ketsch statt. Teilnehmen können die Studierenden aller Fachrichtungen auf Level 3, die sich für den Einzelhandel und die wirtschaftlichen Aktivitäten des Handelsriesen Aldi interessieren. Von der Exkursion können vor allem diejenigen profitieren, die sich für ein Trainee-Programm bei Aldi interessieren.

Auf dem Programm stehen ein zweistündiger Vortrag zur Unternehmensgruppe Aldi, zum Berufseinstieg als Bereichsleiter/in und zu den Traineeprogrammen sowie ein Rundgang mit Führung durch das gigantische Zentrallager und ein Mittagessen.

Tagung des Fachkuratoriums – Know-how aus der Praxis

Veröffentlicht am

Sitzung-kuratorium-05 in Tagung des Fachkuratoriums - Know-how aus der PraxisSitzung-kuratorium-033 in Tagung des Fachkuratoriums - Know-how aus der PraxisAm 17. Oktober 2008 tagte das Fachkuratorium der Heidelberg International Business Academy, um die Dozenten der HIB über aktuelle Entwicklungen und zukünftige Trends in den einzelnen Wirtschaftszweigen zu informieren, die als Fachrichtungen im Studienprogramm repräsentiert sind.

Sitzung-kuratorium-011 in Tagung des Fachkuratoriums - Know-how aus der PraxisDie Kuratoren geben ihr Know-how und ihre professionelle Erfahrung an die HIB weiter, um sicher zu stellen, dass das Studienprogramm der HIB für die Anforderungen der beruflichen Praxis im jeweiligen Sektor qualifiziert.

Sitzung-kuratorium-02 in Tagung des Fachkuratoriums - Know-how aus der PraxisSo wurde rege erörtert, wie sich das Nachfrageverhalten in einzelnen Marktsegmenten verändert, welche Anforderungen sich für die Gestaltung von Dienstleistungen ergeben und wie im Rahmen der Kommunikation und des Vertriebs auf die neuen Herauforderungen zu reagieren ist. Während der Diskussion wurde schnell klar, dass noch überhaupt nicht absehbar ist, welche Auswirkunken die Finanzkrise auf die Realwirtschaft haben wird.

Sitzung-kuratorium-06 in Tagung des Fachkuratoriums - Know-how aus der PraxisSitzung-kuratorium-041 in Tagung des Fachkuratoriums - Know-how aus der PraxisDie Dozenten der HIB haben nun die Aufgabe, die gewonnenen Informationen zeitnah in die Studienziele und die Curricula der einzelnen Studienrichtungen einfließen zu lassen, um dem Anspruch der HIB-Absolventen auf eine hohe Aktualität und Praxisnähe des Studienprogramms einmal mehr gerecht zu werden.