Änderung im Reiserecht

Veröffentlicht am

Preisänderungen im Reiserecht sind seit dem 01.11.2008 auch dann möglich, wenn ein Reiseveranstalter nach Veröffentlichung des Kataloges zusätzliche Kontingente einkauft und sich seine Kalkulation dadurch ändert.

Bisher waren Preiserhöhungen des Reiseveranstalters vor Reiseantritt nur möglich aufgrund  einer Erhöhung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren, oder aufgrund einer Änderung der Wechselkurse (§ 651 a Absatz 4 BGB).

Hinweis für die Studierenden: Nähere Informationen hierzu finden Sie im Ecampus!

Exkursion zu Aldi Süd

Veröffentlicht am

Head Logo in Exkursion zu Aldi SüdAm 26. November 2008 findet eine Exkursion zur Regionalgesellschaft der Aldi (Süd) GmbH nach Ketsch statt. Teilnehmen können die Studierenden aller Fachrichtungen auf Level 3, die sich für den Einzelhandel und die wirtschaftlichen Aktivitäten des Handelsriesen Aldi interessieren. Von der Exkursion können vor allem diejenigen profitieren, die sich für ein Trainee-Programm bei Aldi interessieren.

Auf dem Programm stehen ein zweistündiger Vortrag zur Unternehmensgruppe Aldi, zum Berufseinstieg als Bereichsleiter/in und zu den Traineeprogrammen sowie ein Rundgang mit Führung durch das gigantische Zentrallager und ein Mittagessen.

Tagung des Fachkuratoriums – Know-how aus der Praxis

Veröffentlicht am

Sitzung-kuratorium-05 in Tagung des Fachkuratoriums - Know-how aus der PraxisSitzung-kuratorium-033 in Tagung des Fachkuratoriums - Know-how aus der PraxisAm 17. Oktober 2008 tagte das Fachkuratorium der Heidelberg International Business Academy, um die Dozenten der HIB über aktuelle Entwicklungen und zukünftige Trends in den einzelnen Wirtschaftszweigen zu informieren, die als Fachrichtungen im Studienprogramm repräsentiert sind.

Sitzung-kuratorium-011 in Tagung des Fachkuratoriums - Know-how aus der PraxisDie Kuratoren geben ihr Know-how und ihre professionelle Erfahrung an die HIB weiter, um sicher zu stellen, dass das Studienprogramm der HIB für die Anforderungen der beruflichen Praxis im jeweiligen Sektor qualifiziert.

Sitzung-kuratorium-02 in Tagung des Fachkuratoriums - Know-how aus der PraxisSo wurde rege erörtert, wie sich das Nachfrageverhalten in einzelnen Marktsegmenten verändert, welche Anforderungen sich für die Gestaltung von Dienstleistungen ergeben und wie im Rahmen der Kommunikation und des Vertriebs auf die neuen Herauforderungen zu reagieren ist. Während der Diskussion wurde schnell klar, dass noch überhaupt nicht absehbar ist, welche Auswirkunken die Finanzkrise auf die Realwirtschaft haben wird.

Sitzung-kuratorium-06 in Tagung des Fachkuratoriums - Know-how aus der PraxisSitzung-kuratorium-041 in Tagung des Fachkuratoriums - Know-how aus der PraxisDie Dozenten der HIB haben nun die Aufgabe, die gewonnenen Informationen zeitnah in die Studienziele und die Curricula der einzelnen Studienrichtungen einfließen zu lassen, um dem Anspruch der HIB-Absolventen auf eine hohe Aktualität und Praxisnähe des Studienprogramms einmal mehr gerecht zu werden.

Feierliche Zeugnisübergabe am 17. Oktober

Veröffentlicht am

Gb-2008-007 in Feierliche Zeugnisübergabe am 17. OktoberAm 17. Oktober 2008 durften die Bachelor-Absolventen der Heidelberg International Business Academy ihre „Caps“ voller Freude und Stolz in die Luft werfen: Mit Bravour haben sie ihr dreijähriges Management Studium abgeschlossen.

Im Rahmen einer  feierlichen Abschlusszeremonie im Palais Prinz Carl überreichte der Akademische Direktor der HIB, Dr. Matthew Kershaw, die Bachelor-Zeugnisse. Und wie es sich für die Absolventen einer Business School mit britischem Studienprogramm gehört, haben sie ihre Degrees in „Caps and Gowns“ empfangen – den Talaren und Hüten, in denen an Hochschulen in Großbritannien der Studienabschluss gefeiert wird.

Gb-2008-115 in Feierliche Zeugnisübergabe am 17. OktoberDas Programm wurde von der Freiburger Pianistin Marjam Linsyk  mit Stücken von Chopin, Schumann und Liszt am Flügel musikalisch umrahmt. 

Gb-2008-006 in Feierliche Zeugnisübergabe am 17. OktoberWie wichtig die Individualität des Einzelnen gerade bei der aktuellen Flut von Bewerbern und Absolventen sei, hob Kristian Kropp, Geschäftsführer von bigFM und Mitglied des Fachkuratoriums der HIB, in seiner Festrede hervor.  Das Studium an der HIB bezeichnete Kropp als gute „Base“ für den Karriereeinstieg. Und bei Rückschlägen müsse man lernen auch immer wieder aufzustehen.

2008-03-15-01-18-15-hib Easter-billy Bl-mw Thumbnail in Feierliche Zeugnisübergabe am 17. OktoberAm gleichen Abend fand ein weiteres Highlight im Studienleben der HIB statt: Die traditionelle  Get-together-Party für alle Freunde, Ehemaligen, Dozenten und Studierenden der HIB. Sie stieg auch in diesem Jahr wieder im Anschluss an die Abschlusszeremonie im Billy Blues im Zieglers und wurde von den Studierenden organisiert.

Die Get-together-Party hat einaml mehr das erreicht, was im Studienalltag nicht immer möglich ist: Die Studierenden aller Fachrichtungen und Jahrgänge der HIB in Heidelberg zusammen zu bringen, um Erfahrungen auszutauschen, Networking zu betreiben, in Erinnerungen zu schwelgen oder einfach mal wieder richtig abzutanzen – vielleicht bis zum Morgengrauen.2008-03-15-01-18-15-hib Easter-billy Bl-mw Thumbnail in Feierliche Zeugnisübergabe am 17. Oktober2008-03-15-01-18-15-hib Easter-billy Bl-mw Thumbnail in Feierliche Zeugnisübergabe am 17. Oktober

La Haute Normandie – une belle région

Veröffentlicht am

„Rouen, le chef lieu de la Haute Normandie a accueilli un public immense lors de l´Armada en Juillet 2008. Mais même en dehors d´évènements, la Haute-Normandie vous montre toujours ses atouts : un littoral de falaises qui changent de couleurs suivant la lumière du jour, la ville de Rouen qui a déjá ravi les écrivains et les peintres, la ville du Havre inscrite au patrimoine mondial de l´Unesco ou bien encore la petite ville très animée de Dieppe qui voit partir chaque jour les ferries vers l´Angleterre“. Une belle région à découvrir !!! Pour plus d´informations adressez-vous à Mme Krumbein HIB-Academy, mail: s.krumbein@hib-academy.de

News aus Panama – Tagebuch einer Ehemaligen

Veröffentlicht am

Hallo an alle,

da ich seit letztem Montag fleissig als Sales Coordinator bei Panama’s bestem Eco-Reiseveranstalter arbeite, habe ich leider nicht mehr so viel Zeit, grosse Sammelmails und Fotos zu schicken.. Ich tu mein Bestes und werde mehr oder weniger regelmaessig Infos auf ein Online-Tagebuch (=
„BLOG“) stellen. Allerdings auf Englisch, da ich so alle meine Freunde, Bekannte etc in der ganzen Welt abdecken kann – aber selbst fuer euch in Deutschland wird es nicht so schwierig sein, Englisch zu lernen schadet ja keinem! 😉

Hier ist der Tagebuch-Link: http://melanieendres.blogspot.com

Am besten irgendwo zu den Favoriten speichern und immer mal ab und zu drauf schauen, wer an News aus Panama interessiert ist!

Habe auch schon fleissig gutes deutsches Brot gebacken, war schon auf nem Trip ueber den halben Panamakanal am Samstag und jetzt von Do-Sa bin ich vom Geschaeft aus wieder auf Reisen, es gibt viel zu tun und mir gefaellts richtig! 🙂

Also, ich hoffe euch gehts auch gut, meldet euch mal!

MELANIE

Assessment for learning

Veröffentlicht am

The importance of designing assessment and giving feedback so that it has a positive effect on learning was the main focus of the „Enhancing Asessment and Feedback“ workshop which I attended in Birmingham, England, in June of this year. 

The workshop, organized by the Higher Education Academy’s Business, Management, Accountancy and Finance Subject Centre and Oxford Brookes University’s ASKe Project team,  presented the key considerations in assessment in higher education using an evidence-based approach.   Theory was closely linked to practice and case studies and discussions provided opportunity for reflection and action planning.

One of the high points of the workshop was the interspersing of group-sharing activities on issues such as engaging students with assessment criteria and creative and effective forms of giving feedback, where colleagues exchanged ideas and experiences and discussed options for improving current practice.

It is planned that in the coming academic year lecturers at the HIB Academy will also have the chance to discuss this and other current themes in higher education during the Staff Development Seminars (2008-2009).

Sprachprüfungen der Industrie- und Handelskammern

Veröffentlicht am

Studium 20hib-academy-logo-ccip in Sprachprüfungen der Industrie- und Handelskammern

Juli 2008. Auch in diesem Jahr haben wieder rund 60 Studierende der Heidelberg International Business Academy an den Prüfungen der Industrie- und Handelskammern London, Paris und Madrid teilgenommen. Die Heidelberg International Business Academy ist Ausbildungs- und Prüfungszentrum dieser Einrichtungen.Studium 20hib-academy-logo-lcci in Sprachprüfungen der Industrie- und HandelskammernStudium 20hib-academy-logo-ccim in Sprachprüfungen der Industrie- und Handelskammern

In das Management Studium an der HIB ist ein anspruchsvolles Sprachenstudium integriert, in dem die Studierenden zwei Sprachen lernen und auf die Anforderungen der Berufspraxis im internationalen Dienstleistungsmanagement vorbereitet werden. Auf Wunsch können die Studierenden an den Sprachprüfungen der o.g. Einrichtungen teilnehmen und international anerkannte Sprachzertifikate erwerben, die das hohe Niveau ihrer fremdsprachlichen Qualifikation gemäß den Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen dokumentieren.

Institutional Research Conference in Southampton Juni 2008

Veröffentlicht am

In June 2008, Vera Stadelmann – HIB’s Academic Quality Manager – attended the Institutional Research Conference held at Southampton Solent University, U.K.

Institutional Research is becoming more and more important to British higher education institutions, as it helps the organisations to reflect on their own workings and consequently to improve the services they are offering.

The conference was the first of its kind in the U.K. and brought together 160 delegates from all over the world to engage in discussions on how to enhance the students’ learning experience. Which support do students need to excel? How to tackle the problems students encounter in their first year at university? Which skills do students need to develop during their university years? Presentations on these and other questions were held by such distinguished scholars as Sir David Watson, Professor of Higher Education Management at the University of London, or Dr Nick Hammond, Director at the Higher Education Academy, who provided exciting, inspiring and enriching thoughts on the question of which direction higher education institutions will and should be taking in the future.

„Berufsbilder im Kulturmanagement“ – Vortrag am 2. Juni

Veröffentlicht am

Islinger-sw Thumbnail in Berufsbilder im Kulturmanagement - Vortrag am 2. JuniDr. Marion Marnet-Islinger, Dozentin der Heidelberg International Business Academy im Fachbereich Kulturmanagement, hielt am Montag, 2. Juni 2008, einen Vortrag am Seminar für Übersetzen und Dolmetschen der Universität Heidelberg. Innerhalb der Veranstaltungsreihe: „Die Montagskonferenz – Wieviel Kultur braucht die Gesellschaft“, referierte Frau Dr. Marnet-Islinger über das Thema „Berufsbilder im Kulturmanagement„.

Vortrag von Inter Chalet am 17. April

Veröffentlicht am

Ein Mitarbeiter der Inter Chalet Ferienhausgesellschaft mbH, Freiburg berichtet am 17. April 2008 in einem Vortrag über „Jobprofile ‚Einkäufer & Assistenz bei einer Ferienhausgesellschaft’“


Interchaletlogo Thumbnail in Vortrag von Inter Chalet am 17. April

INTER CHALET ist mit mehr als 20.000 Ferienhäusern und -wohnungen in 17 Län-dern Europas und Florida/USA der größte deutsche Reiseveranstalter in diesem speziellen Segment der Touristik. Seit 30 Jahren bietet INTER CHALET als Spezial-reiseveranstalter individuelle Feriendomizile sowohl im Sommer als auch im Winter an. Das Angebot reicht vom einfachen Chalet bis zur hochwertig ausgestatteten Villa. Es wird in sechs – im Reisebüro erhältlichen – Katalogen sowie im Internet (www.interchalet.com) präsentiert. Besonders umfangreich ist das Programm im Sommer in Südeuropa und im Winter in den Alpenregionen.
Die Inter Chalet Ferienhausgesellschaft mbH in Freiburg bietet regelmäßig Stellen-angebote für HIB-Absolventen der Touristik an.

Das Unternehmen Gebr. Heinemann Mitte April an der HIB

Veröffentlicht am

Heinemann in Das Unternehmen Gebr. Heinemann Mitte April an der HIBDas Unternehmen Gebr. Heinemann wurde 1879 In der Hamburger Speicherstadt als Schiffsausrüster gegründet. Heute steht dieser Name für ein modernes nach hanseatischen Prinzipen geführtes Handelshaus, das professionelle Lösungen für den internationalen Reisemarkt in den Bereichen Distribution, Einzelhandel und Logistik bietet.

Geleitet wird das Unternehmen in vierter Generation von der Familie Heinemann. Bei der Gebr. Heinemann Gruppe arbeiten insgesamt über 5.000 Mitarbeiter. Über 150.000 Kunden kaufen täglich in den 220 Travel Value & Duty Free oder Concept- & Lizenz-Shops an 31 internationalen Flughäfen ein. Im Jahr 2006 erwirtschaftete Gebr. Heinemann weltweit einen Umsatz von über 1 Mrd. Euro. Am  18. April 2008 stellt eine Mitarbeiterin des Unternehmens das Traineeprogramm im Vertrieb vor und informiert zu den beruflichen Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten im internationalen Handel. Dieser Vortrag richtet sich vor allem an die Studierenden der Fachrichtungen Business Management und Marketing.

Neuer Termin: Marbet im April an der HIB

Veröffentlicht am

Marbert-kopie in Neuer Termin: Marbet im April an der HIB in Neuer Termin: Marbet im April an der HIBDas Eventmarketing ist ein Milliardenmarkt in Deutschland. Die Branche setzt vor allem mit Firmenkunden rund 2,3 Milliarden Euro um. Das größte Stück von diesem Kuchen will sich die „marbet – Marion und Bettina Würth GmbH & Co KG“ aus Künzelsau sichern. Die Eventagentur aus dem Hohenlohenischen, die gerade mal ein gutes Jahrzehnt im Geschäft ist, wird derzeit in der Branche zu den Top-Zwölf gezählt. Marbet präsentiert sich am 17. April 2008 an der HIB – eine spannende Veranstaltung für alle Studierenden im Eventmanagementstudium, aber auch für unsere Touristiker! Aus der reichen Unternehmenskultur des Würth-Konzerns sind begehrte Dienstleistungen aus einem Guss in den Bereichen Events, Incentives und Travel gewachsen. 1996 Jahren startete marbet in Künzelsau mit dem Projektmanagement für die Veranstaltungen der Unternehmen in der Würth-Gruppe. Die Würth-Gruppe handelt weltweit mit Befestigungs- und Montagematerial. Heute betreuen bei marbet 130 Mitarbeiter internationale Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen und seit etwa 10 Jahren ist das Unternehmen am Markt mit Auslandsgesellschaften in Italien, Spanien und der Schweiz aktiv.

Open University Annual Conference

Veröffentlicht am

Earlier this month, Matthew Kershaw (Academic Director) and Klaus Klabouch (Head of Department, Business & Management) attended the Open University Validation Services annual conference in Leeds, UK. This event brings together representatives of all the Open University’s accredited institutions around the world, including from Singapore, Kuwait, Bulgaria, and of course Germany. Following an opening address from Lord David Puttnam, Chancellor of the Open University and renowned filmmaker, there were presentations and workshops by leading British professors on: the internationalisation of higher education and the Bologna process, managing change in a higher education context, and achieving academic excellence. This was a valuable opportunity to discuss ideas, challenges and developments with colleagues from a wide range of institutions, and to exchange examples of good practice in enhancing the student experience.  

As the HIB is an Open University partner institution, HIB students are welcome to use OU Library and Support Services to support their studies and research (see the Research Portal in ecampus).