Kooperationsvereinbarung mit der MLP AG zu Karriere-Services (20.03.2007)

Veröffentlicht am

N Log Mlp in Kooperationsvereinbarung mit der MLP AG zu Karriere-Services (20.03.2007)Die Heidelberg International Business Academy und die MLP AG haben eine Kooperationsvereinbarung über eine Zusammenarbeit im Bereich Career Services unterzeichnet. Im Rahmen der Kooperation stellt die MLP AG der HIB ihr Know-how und vielfältige Dienstleistungen für die Karriereentwicklung der Studierenden zur Verfügung. Die HIB bietet der MLP AG ein Forum für die Rekrutierung von praxisgerecht qualifizierten Mitarbeitern und Praktikanten.

N Bau Mlp in Kooperationsvereinbarung mit der MLP AG zu Karriere-Services (20.03.2007)Während Ihrer Ausbildung an der HIB absolvieren die Studierenden ein umfangreiches Persönlichkeitstraining. So erwerben sie Schlüsselqualifikationen, die für ihre Karriereplanung und ihre spätere berufliche Entwicklung von großer Bedeutung sind. Die MLP AG unterstützt die Karriereplanung der Studierenden, indem sie ihnen professionelle Instrumente für die Analyse und Bewertung ihrer Persönlichkeit zur Verfügung stellt. Die Auswertung der Persönlichkeitsanalysen erfolgt in individuellen Feedback-Gesprächen mit qualifizierten Karriereberatern. Die Studierenden haben außerdem Zugang zum Praktikumsprogramm „Join the best“ – dem internationalen Praktikumsprogramm der MLP.

Die genannten Bausteine werden in die breite Angebotspalette der Career Services der Heidelberg International Business Academy integriert. Neben den bewährten Angeboten wie regelmäßigen Firmenkontaktveranstaltungen, Exkursionen, Kursen und Seminaren zum Persönlichkeitstraining, Messebesuchen und Praxisprojekten bieten sie den Studierenden eine hervorragende Basis, ihre Begabungen und Präferenzen besser kennen zu lernen. So verfügen die Studierenden über eine solide Entscheidungsgrundlage für ihre Karriereplanung.

Der Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg besuchte die HIB am 13.03.2007

Veröffentlicht am

N OB1 in Der Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg besuchte die HIB am 13.03.2007Vor 10 Jahren veröffentlichte das Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg erstmalig die Broschüre „Frau und Beruf –  Einstieg, Umstieg, Aufstieg“, die seit 2005 im Internet erscheint. Anlässlich des 10. Geburtstags dieses wichtigen Karriereratgebers für Frauen präsentierten der Heidelberger Oberbürgermeister, Dr. Eckart Würzner, und die Leiterin des Amts für Chancengleichheit, Frau Dörthe Domzig, am 13. März 2007 das aktuelle Aus- und Weiterbildungsprogramm an der Heidelberg International Business Academy.

N OB2 in Der Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg besuchte die HIB am 13.03.2007Die Heidelberg International Business Academy freute sich sehr, Gastgeberin dieses Events zu sein. Ihre Bezüge zur Aus- und Weiterbildung von Frauen sind vielfältig. Mehr als 10.000 Absolventen zählte die HIB bisher, noch immer sind mehr als 80 Pozent Frauen, betonte Geschäftsführer Jan Deike in seiner Begrüßung. Seit ihrer Gründung vor über 60 Jahren bereitet sie ihre Studierenden auf internationale Karrieren in kommunikationsorientierten Dienstleistungsberufen vor. Während des Studiums belegen die Studierenden mindestens zwei Welthandelssprachen. Der hohe Frauenanteil unter den Studierenden dokumentiert eindrucksvoll, dass Frauen über eine besondere Affinität zu Fremdsprachen und ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten verfügen. Doch mit dem Bachelor-Abschluss und den damit verbundenen verstärkten wirtschaftlichen Schwerpunkten, kommen jetzt zunehmend männliche Studierende an die HIB, so Ursula Hummel, Academic Director.

Treffen der Tourismus-Absolventen von 1996 am 16.12.2006

Veröffentlicht am

N Gruppe1 in Treffen der Tourismus-Absolventen von 1996 am 16.12.2006Am Samstag, 16. Dezember 2006, trafen sich zum 10jährigen Jubiläum die Absolventinnen der Touristikassistentinnen-Klasse von 1996. Die 16 Ehemaligen waren begeistert von der Entwicklung der Heidelberg International Business Academy und vor allem auch von den neuen Räumlichkeiten mit dem gut ausgestatteten Learning Center. „Da möchte man doch glatt wieder studieren“, war nicht nur einmal zu hören. Nach einem Vortrag durch den Geschäftsführer und einer Hausführung konnte man sich bei Sekt, Kaffee und Häppchen die alten Anmeldefotos anschauen. Anschließend ging’s auf den Heidelberger Weihnachtsmarkt und danach ins Café Journal.

Das Treffen hatte sich gelohnt, und darüber freuten sich nicht nur die beiden Organisatorinnen Tina Schaible und Michaela Mack.