Prof. Dr. Adrienne Steffen presents her research on Second-Hand Consumption at the French-Austrian-German Workshop on Consumer Behavior

Veröffentlicht am

Heidelberg, 12. April 2017. The 5th French-Austrian-German Workshop on Consumer Behavior with the title “Challenges of Culture” took place in at the University of Vienna from March 30th – March 31st, 2017.  The conference was organized by the workshop chairs Abdelmajid Amine, Claas Christian Germelmann, Andrea Gröppel-Klein, Patricia Gurviez, Hans Mühlbacher and Udo Wagner.

IMG Prof -Steffen-04 2017-300x225 in
Prof. Dr. Steffen presents her research on Second-Hand Consumption in Vienna.

The number of the workshop participants was kept small to encourage discussion and provide enough networking opportunities. 19 research studies were presented by 45 workshop participants from 9 countries. Each presentation slot was allocated 30 minutes plus 10 minutes of discussion to allow interaction and discussion amongst scholars. The contributions ranged from theoretical developments to findings regarding consumer behavior in a cultural context. The presentations took place on the 12th floor of the faculty of Business, Economics and Statistics, which allowed a superb view of  Vienna.

Prof. Dr. Adrienne Steffen presented the challenges she faced with understanding German second hand-consumption. Her presentation with the title “Towards understanding second-hand culture and consumption” indicated that Germans are not primarily driven to purchase second-hand by economic and ecological consideration. Several motives for second-hand consumption co-exist. Social and nostalgic motives appear to be primary motivators.

Prof. Dr. Steffen presents paper on Mobile Game Advertising in Lisbon

Veröffentlicht am
Steffen-Lissabon in
Prof. Dr. Steffen presents paper on Mobile Game Advertising in Lisbon.

Heidelberg, 5. Juli 2016. Prof. Dr. Adrienne Steffen, Professor of Consumer Behaviour and Market Research at the HIM, presents paper on Mobile Game Advertising in Lisbon.

The Lupcon Centre of Business Research held their annual European Marketing Conference from 27.06 – 28.06.2016 in Lisbon this year where scholars from 14 different countries presented their research. In a joint research project with former student Karen Menzenbach, Prof. Dr. Steffen investigated “Consumer Acceptance of Advertising in Mobile Games”. The research examines consumers’ acceptance of different advertising types in mobile games (Advergames, In-Game Advertising and Around-Game Advertising) and draws conclusions about the effectiveness of each advertising type.

After conducting interviews as an exploratory pre-test, an online questionnaire with a sample size of 300 German consumers from all age classes was used for data collection.

The findings show that Gamers are strongly bothered by advertising in general. Compared to In-Game or Around-Game Advertising, Advergames are perceived as the least disturbing advertising type and leave the consumer with the most positive feeling. Advergames are significantly more accepted by Heavy Players (>3h per week). Occasional Players (<1h per week) are most bothered by Advergames. In contrast, Around-Game Advertising was assessed as the most annoying advertising type, which does not awake any positive emotions at all. In-Game Advertising was experienced as rather neutral.

A structual equation model showed that control, disturbance and appeal are important factors to explain consumer acceptance of mobile game advertising. However, the developed pricing and control scales both lacked internal validity and need to be revised in a future research project.

The results suggest that advertisers should make more effort to understand mobile game advertising as the different advertising types have different acceptance levels amongst consumers.

Prof. Dr. Adrienne Steffen – neues Mitglied im Forschungszentrum für Verbraucher, Markt und Politik

Veröffentlicht am

Portrait-adrienne-steffen in Heidelberg, 12. Mai. 2016. Prof. Dr. Adrienne Steffen, Professorin für Konsumverhalten und Marktforschung an der Hochschule für Internationales Management Heidelberg wurde im Newsletter des Forschungszentrums für Verbraucher, Markt und Politik als neues Mitglied vorgestellt:

„Frau Prof. Dr. Adrienne Steffen widmet sich Aspekten des Käuferverhaltens, der Marketing-Strategie und der Nachhaltigkeit.

Seit September 2012 ist sie Professorin für Konsumentenverhalten und Marktforschung an der Hochschule für Internationales Management Heidelberg (HIM), an der sie in den Fachbereichen Marketing und International Business Management lehrt.

Adrienne Steffen erhielt ihren BBA in International Management an der International University in Deutschland, studierte an der University of Michigan in den USA und der ESC Rennes in Frankreich.

In ihrer Forschung interessiert sich Frau Steffen besonders für den  Einfluss von Emotionen auf das Einkaufsverhalten im Handel. Sie promoviertean der University of Strathclyde, Großbritannien über „Affektive Reaktionen nach kritischen Einkaufserlebnissen im Einkaufszentrum“.

Während der Promotion hatte Frau Steffen eine Lehrtätigkeit an der University of Strathclyde und arbeitete für die SAP AG im Bereich Research und Business Development. Nach ihrer Promotion führte Frau Steffen bei der Gesellschaft für innovative Marktforschung in Heidelberg Marktforschungs- und Beratungsprojekte für deutsche Großunternehmen durch.

Aktuell forscht Frau Steffen über die „Bedeutung des Verkaufspersonals für hedonistische Einkaufserlebnisse“. Ein Beitrag, für den sie auf der International Conference on Marketing and Consumer Behaviour in Portugal 2015 mit dem Best Paper Award in Consumer Behaviour ausgezeichnet wurde, erforschte die Stressfaktoren und das resultierende Käuferverhalten, das beim Konsumenten durch fachliche Verkäuferinkompetenz,wahrgenommene Verkäuferunfreundlichkeit und Verkäuferaufdringlichkeit hervorgerufen werden.

Seit Übernahme der Professur entstanden mehrere Publikationen, die die Emotionalisierung von Events analysieren und Festivalbesucher entsprechend segmentieren. Zukünftige Forschungsprojekte werden sich mit dem strategischen Kundenerlebnismanagement und dem mobilen Advertising befassen.

Zurzeit arbeitet Frau Steffen an einer Studie, die Konsumenteneinstellungen zu verschiedenen Werbeformen in Handyspielen analysiert. Ein weiteres erklärtes Ziel von Frau Steffen ist es, Marketingmaßnahmen zu entwickelten, die einen nachhaltigen Konsum unterstützen. Zum Verständnis des „Grünen Konsumenten“ hat Frau Steffen bereits an der Vorgängereinrichtung der HIM ein Forschungsprojekt durchgeführt und ihre Ergebnisse im Rahmen einer Fachkonferenz in Heidelberg präsentiert. Konferenzbeiträge in Kairo und München zum Thema Konsum und Nachhaltigkeit folgten.

Weitere Publikationen zur „Wiederverkaufskultur in Deutschland“ auf unterschiedlichen Verkaufskanälen werden zurzeit verfasst.

Frau Prof. Dr. Steffen ist Gutachterin des Portuguese Marketing Journals und beurteilt regelmäßig internationale Konferenzbeiträge für andere Fachgesellschaften.“

Mit Marketing zum Unternehmenserfolg

Veröffentlicht am

Heidelberg, 23. Oktober 2014. Ein wesentlicher Aspekt zur erfolgreichen Unternehmensführung stellt das professionelle Marketing dar. Unternehmer, die einen klaren, erfolgreichen Kurs für ihr Unternehmen vorgeben, nutzen das Marketingmanagement, um die Erwartungen des Kunden und der Stakeholders (andere Interessengruppen) zu erkennen und zu erfüllen. Das Marketingmanagement eines Unternehmens entwickelt konzeptionell-strategische Marketingpläne, um die gesteckten Unternehmensziele zu erreichen. Eine Marketingstrategie ist die Grundlage für die Planung der optimalen Kombination der Marketinginstrumente und befasst sich mit langfristig und zielorientiert ausgerichteten Verhaltensplänen zur Realisierung der Unternehmens- und Marktziele, die sich an der Konkurrenz- und Bedarfsbedingungen der relevanten Märkte sowie den personellen, finanziellen, technischen und informellen Leistungspotenzialen des Unternehmens orientieren. Damit die Marketingstrategien auch erfolgreich umgesetzt werden, können verschiedene Marketinginstrumente operativ am Markt umgesetzt. Ein wichtiger Bestandteil des individuellen Marketing Mix ist die Werbung. Im der globalisierten Geschäftswelt ist für jedes Unternehmen ein Dienstleister (Bsp. wie wortfuerwort.de) von großer Wichtigkeit, da alle Texte für Werbung und Internetauftritte in mehrere Sprachen übersetzt werden müssen.

Maßnahmen zur Sicherung des Wettbewerbsvorteils gegenüber anderen Marktteilnehmern

Die im Marketingmanagement verwendeten Marketinginstrumente, auch die „4Ps“ genannt, sind die Produktpolitik (Product), Preispolitik (Price), Kommunikationspolitik (Promotion) und Distributionspolitik (Place). Die Umsetzung einer Marketing-Strategie erfordert die Integration sämtlicher internen und externen Marketing-Aktivitäten. Sowohl interne Abteilungen wie z.B. die Werbung, Marktforschung und der Vertrieb müssen mit externen Stellen effektiv zusammenarbeiten. Neben der Analyse von Risiken und Chancen zur Förderung der Ziel- und Zukunftsorientierung ist die Werbung ein wichtiges Instrument im Bereich der Kommunikationspolitik des Marketings. Mit der Globalisierung der Märkte und dem rapide wachsenden World Wide Web wird die Forderung nach professionellen, werbewirksamen Internetseiten immer größer. Qualitativ hochwertige Presse- und Werbetexte sind der integrale Bestandteil eines professionellen, werbewirksamen Marketings.

Verkaufsfördernde Textinhalte verständlich und genau übersetzen

Durch die Globalisierung der Märkte ist es für die Marketingstrategen der Unternehmen sehr wichtig, die Texte für Werbung und andere Marketingaktivitäten in die Sprache des Zielmarktes übersetzen zu lassen. Im Internationalen Marketing spielt daher die Rolle von Presse – und Werbetexten eine dominierende Rolle, denn die inhaltlichen, konzeptionellen, formalen und organisatorischen Anforderungen an die geplanten Projekte des Marketings müssen von den Übersetzungsbüros mit Sachkompetenz, Objektivität und Professionalität umgesetzt werden. Übersetzungsbüros sind der richtigen Ansprechpartner, um relevante Texte für Werbezwecke professionell zu übersetzen. Für die erfolgreiche, internationale Vermarktung einer Marke oder eines Produktes haben geniale Presse- und Werbetexte mit effizienter Formulierung eine zentrale Bedeutung, daher ist die Übersetzung in eine andere Sprache von großer Bedeutung.

Praxisnahe Berufsinfo der Heidelberger Rotary Clubs – Schüler kommen an die HIM

Veröffentlicht am
Plakat-berufsinformation-2014-728x1024 in
Berufsinformation an der HIM am 29. Januar 2014.

Heidelberg, 07. Januar 2014. Unter dem Motto „Schüler treffen Experten“ findet vom 29. Januar bis 12. Februar 2014 eine praxisnahe Berufsinformation der Heidelberger Rotary Clubs statt. Vom 4. bis 6. Februar 2014 werden Berufsbilder und Studienmöglichkeiten am Englischen Institut vorgestellt. Weitere Informationsmöglichkeiten für die Heidelberger Schüler gibt es bei Veranstaltungen direkt vor Ort in den Unternehmen und Bildungseinrichtungen.

Dabei handelt es sich nicht um eine Studieninformation im engeren Sinn. Ziel ist es Einblicke in die Arbeitswelt und in die Berufspraxis zu geben und dadurch bei der Wahl des Studienfaches und der Berufsfindung zu helfen.

Am Mittwoch, 05. Februar 2014, 17 Uhr, findet an der Hochschule für Internationales Management Heidelberg ein Informationsabend zu unseren Management-Studiengängen statt.

Nach einer allgemeinen Begrüßung und Einführung erhalten die Schülerinnen und Schüler Detailinformationen über Tourismusmanagement, Eventmanagement, Marketing und Nachhaltiges Management und über unseren ganz neuen Studienschwerpunkt Wirtschaftspsychologie.

Nächste Info-Veranstaltung am 27. April 2013

Veröffentlicht am
Hib112012-7124a-1024x682 in
Studieren mit Durchblick!

Heidelberg, 19. März 2013. Die Hochschule für Internationales Management Heidelberg stellt am Samstag, 27. April 2013, im Rahmen einer Infoveranstaltung ihre Studiengänge vor.

„Jede neue Sprache ist wie ein offenes Fenster, das einen neuen Ausblick auf die Welt eröffnet und die Lebensauffassung weitet.“
Frank Harris (1856-1931), amerik. Schriftsteller

Die Kombination von einem Management-Studiengang und einem intensivem Fremdsprachen-Studium bildet die perfekte Basis, um in der nationalen und internationalen Berufswelt eine verantwortungsvolle Position und anspruchsvolle Aufgaben übernehmen zu können.

Je nach Ihren Interessen haben Sie im Management-Studium an der HIM die Wahl zwischen verschiedenen Studienschwerpunkten wie: Tourismus, Eventmanagement, Marketing und Unternehmenskommunikation und Internationales Management. Corporate Responsibity Management.

Ganz neu bieten wir den Schwerpunkt verantwortungsbewusstes und nachhaltiges Management.

Was haben wir Ihnen noch zu bieten? Aufgrund der zweifachen Akkreditierung unserer Studiengänge erwerben Sie bei uns einen deutschen und einen britischen Bachelor-Abschluss – und das alles in der regulären Studienzeit von 6 Semestern.

Sie wollen mehr über unser einzigartiges Studienkonzept erfahren? Eine gute Gelegenheit bieten wir Ihnen im Rahmen unserer Informationsveranstaltung am

Samstag, 27.04.2013, um 10:30 Uhr.

Wir informieren Sie über:

• unser Studienkonzept mit dem einzigartigen Doppelabschluss,
• die verschiedenen praxisorientierten Studienschwerpunkte,
• das sprachliche Studium als Sprungbrett in eine internationale Karriere,
• Ihre beruflichen Zukunftsperspektiven nach dem Studium,
• das Leben in der Studentenstadt Heidelberg,
• unsere Partner in der Wirtschaft.

Machen Sie sich selbst ein Bild – treffen Sie mit Ihren Eltern oder Freunden unsere Studierenden und Dozenten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Team der HIM

Weitere Infos: Hochschule für Internationales Management Heidelberg, Sickingenstraße 63-65, 69126 Heidelberg, Tel.: 06221 – 6442-0, Fax: 06221 – 6442-42, Email: info@himh.de, Homepage: https://www.himh.de.

Dr. Steffen delivers the keynote speech at the European Marketing Conference in Munich

Veröffentlicht am

Konferenzmunich-300x225 in Munich, 09-10.08.12. The Lupon Business Center for Business Research organized the LCBR European Marketing Conference in Munich this year. Because many international researchers participated in the conference, the conference started with a visit of the Franziskaner Brewery, which is one of the most traditional beer producers in Munich since 1663. The official opening ceremony in the evening offered a lot of opportunities for networking with participants from 23 countries.

On the conference day, Dr. Adrienne Steffen opened the conference with her keynote speech on “Sustainability – A New German Consumer Value” in which she discussed the roots of CSR in Germany and the shift of consumer values that has taken place over the past decades.

MunichKonferenz-300x225 in
Dr. Adrienne Steffen.

The conference programme continued with the presentation of 46 conference papers that were organized in different sessions. Dr. Steffen presented another research paper with the title “Sales People as Stress Factors in Retail Shopping”. The presentation discussed the extent to which consumers feel stressed by sales people.

The intensity of individual shopping emotions was shown to differ after a negative shopping experience depending on whether or not a sales person was involved in creating the negative experience. Staff incompetence and staff unfriendliness increased the level of experienced consumer shopping stress.

It was very inspiring to exchange ideas with researchers from all over the world.
Dr. Adrienne Steffen

Internationales Management studieren – Info-Veranstaltung am 23. Juni 2012

Veröffentlicht am
Bild-Studis-1024x682 in
Internationales Management studieren an der HIM.

Heidelberg, 12. Juni 2012. Die Hochschule für Internationales Management Heidelberg stellt am Samstag, 23. Juni 2012, im Rahmen einer Infoveranstaltung ihre Studiengänge vor.

„Jede neue Sprache ist wie ein offenes Fenster, das einen neuen Ausblick auf die Welt eröffnet und die Lebensauffassung weitet.“
Frank Harris (1856-1931), amerik. Schriftsteller

Die Kombination von einem Management-Studiengang und einem intensivem Fremdsprachen-Studium bildet die perfekte Basis, um in der nationalen und internationalen Berufswelt eine verantwortungsvolle Position und anspruchsvolle Aufgaben übernehmen zu können.

Je nach Ihren Interessen haben Sie im Management-Studium an der HIM die Wahl zwischen verschiedenen Studienschwerpunkten wie:
Tourismus, Eventmanagement, Marketing und Unternehmenskommunikation und Internationales Management. Corporate Responsibity Management.

Ganz neu bieten wir den Schwerpunkt verantwortungsbewusstes und nachhaltiges  Management.

Bild-Geb Ude HIM in
Besuchen Sie die HIM im Heidelberger Süden!

Was haben wir Ihnen noch zu bieten? Aufgrund der zweifachen Akkreditierung unserer Studiengänge erwerben Sie bei uns einen deutschen und einen britischen Bachelor-Abschluss – und das alles in der regulären Studienzeit von 6 Semestern.

Sie wollen mehr über unser einzigartiges Studienkonzept erfahren? Eine gute Gelegenheit bieten wir Ihnen im Rahmen unserer Informationsveranstaltung am

Samstag, 23.06.2012, um 10:30 Uhr.

Wir informieren Sie über:

• unser Studienkonzept mit dem einzigartigen Doppelabschluss,
• die verschiedenen praxisorientierten Studienschwerpunkte,
• das sprachliche Studium als Sprungbrett in eine internationale Karriere,
• Ihre beruflichen Zukunftsperspektiven nach dem Studium,
• das Leben in der Studentenstadt Heidelberg,
• unsere Partner in der Wirtschaft.

Machen Sie sich selbst ein Bild – treffen Sie mit Ihren Eltern oder Freunden unsere Studierenden und Dozenten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Team der HIM

Weitere Infos: Hochschule für Internationales Management Heidelberg, Sickingenstraße 63-65, 69126 Heidelberg, Tel.: 06221 – 6442-0, Fax: 06221 – 6442-42, Email: info@himh.de, Homepage: https://www.himh.de.

HIB represented at the LCBR European Conference in Marketing 2011

Veröffentlicht am
Adrienne-steffen in
Dr. Adrienne Steffen at the LCBR European Conference in Marketing 2011.

On July 07-08th 2011, 40 professionals from 20 different countries gathered in Frankfurt for the LCBR Conference in Marketing – a conference committed to connect researchers and marketing practitioners. The conference was organized by Christian Wolf, the director of the Lupcon Center for Business Research.

The LCBR conference started with a tour of the Deutsche Börse in Frankfurt, where conference participants learned about the history of the Deutsche Börse and the trading system Xetra. Furthermore, participants were able to observe the traders on the trade floor. In the evening, participants had the opportunity to meet other researchers at the opening reception in the Mariott Hotel.

On the following day, Thilo Heidrich from Deutsche Postbank AG opened the conference with an interesting presentation about the economic situation in Germany after the financial crisis.

The conference programme continued with the presentation of 25 conference papers. To me, the international orientation of the conference was most stimulating. It was interesting to learn about marketing activities in countries like Kazakhstan, Tunisia, Turkey, Taiwan, Indonesia and Egypt, to name a few examples. Many of these countries face challenges that are unheard of in the German business context and consequently, researchers and practitioners have to be very innovative in their approach. Papers presentations included topics on e-marketing, consumer involvement, complaining behaviour, issues in data collection, distrust and CSR.

The HIB presented the following paper: “Customer Experience Management: Assessing Consumption Emotion Structure” and received good feedback and further conference invitations.

Overall it was a very inspiring experience that offered the possibility of intellectual exchange on the future of marketing.

Dr. Adrienne Steffen