Airline Management

Mitarbeiter im Airline Management oder Luftverkehrsmanagement brauchen eine besondere Ausbildung. Um in das Management eines Flughafenbetreibers, einer der führenden Fluggesellschaften oder der Deutschen Flugsicherung aufzusteigen, ist ein fachbezogenes Studium notwendig.

Die sechs Semester umfassende Managementausbildung beinhaltet spezielle Studienmodule, ausgerichtet auf die Bedürfnisse der Luftverkehrswirtschaft. Das Studium endet mit dem Hochschulabschluss "Bachelor of Arts". Für die Zulassung zum Studium setzen die Hochschulen die Fachhochschulreife voraus, alternativ einen Abschluss eines Studien- und Ausbildungsvertrages. Die Inhalte des Studienganges umfassen das Dienstleistungsmanagement, ökonomische Grundlagen, Rechnungswesen, Informatik, Mathematik und Recht. In der Regel sind während des Studiums betriebspraktische Studienabschnitte vorgesehen. Die Studenten haben die Möglichkeit, ihr erlerntes theoretisches Wissen während der betriebspraktischen Phase umzusetzen.

Einen Schwerpunkt bilden Fremdsprachen, die insbesondere im Airline Management von Bedeutung sind. Die englische Sprache und romanische Sprachen gehören zu den Pflichtfächern des Studiums. Durch die Globalisierung der Wirtschaft ist es vorteilhaft, wenn sich die Studenten für eine weitere Fremdsprache wie beispielsweise Chinesisch, Russisch oder Arabisch entscheiden.

Der Themenkomplex "Airline Management" bildet neben dem Reiseveranstaltermanagement, dem Hotelmanagement und der Seetouristik einen Schwerpunkt im Tourismusmanagement-Studium an der HIM.

Die Mitarbeiter im Airline Management verstehen sich als Bindeglied zwischen Unternehmen und Passagieren. Die Chancen für eine Anstellung bei Flughafenbetreibern, Fluggesellschaften oder der Deutschen Flugsicherung sind ausgesprochen gut. Die Arbeitgeber erwarten neben einem ausgeprägten Verantwortungsbewusstsein auch Teamfähigkeit sowie eigenverantwortliches Arbeiten. Zum Aufgabengebiet führender Mitarbeiter eines dieser Unternehmen gehört die Arbeit an Lösungen für unternehmensübergreifende Problemstellungen. Des weiteren planen sie Projekte und setzen diese um.

Nach dem Studium mit dem Abschluss "Bachelor of Arts" haben die Studierenden die Möglichkeit, durch ein aufbauendes Studium den "Master"-Abschluss zu erwerben.

zurück