Auslandssemester

Immer mehr Studierende absolvieren ein Auslandssemester. Ein Auslandssemester ist insbesondere für Studierende sinnvoll, die  eine Karriere im Management internationaler Unternehmen anstreben. Während des Aufenthalts im Gastland vertiefen die Studierenden ihre Sprachkenntnisse und haben Gelegenheit, Land, Leute und Sitten kennen zu lernen. Ein weiteres Plus im Auslandssemester sind Studienfächer, die an den Hochschulen im Ausland, jedoch nicht an der Hochschule im Heimatland angeboten werden.

Im Management-Studium an der HIM können die Studierenden das dritte Semester als Auslandssemester an einer Hochschule im Ausland absolvieren. Die an den Partnerhochschulen der HIM im Ausland erzielten Credits werden auf das Studium an der HIM angerechnet, sodass sich die Studienzeit nicht verlängert. Für das Studium im Ausland sind global kaum Grenzen vorhanden. Australien, Großbritannien, die USA und Neuseeland bieten sich für die Perfektionierung der englischen Sprache an. Daneben haben in vielen Ländern und Sprachräumen auch europäische Hochschulen eine Niederlassung, an der man das Auslandssemester verbringen kann.

Die Studierenden der HIM sind bestens auf ein Auslandssemester vorbereitet: Das Management-Studium ist besonders international ausgerichtet und führt zu einem international anerkannten Doppelabschluss. Die Studierenden der HIM belegen außerdem mindestens zwei Fremdsprachen und lernen in intensiven Trainings,  mit internationalen Geschäftspartnern professionell zu kommunizieren. Ein Auslandssemester lohnt sich also in vielerlei Hinsicht. Unternehmen, die international tätig sind, bevorzugen Bewerber mit Auslandserfahrung, die durch ein Auslandssemester nachgewiesen werden kann. Das ist entscheidend für den Erfolg beim Einstieg ins Berufsleben und die weitere berufliche Laufbahn.

 Hier finden Sie Informationen zu verwandten Themen im Studienlexikon der HIM:

zurück