Ertragssteuerung

Das Ziel jedes Unternehmens ist Gewinnerzielung, die von Dauer ist. Um dies zu erreichen, benötigen Unternehmer eine auf ihr Unternehmen ausgerichtete Ertragssteuerung. Die Erfolge in der Ertragssteuerung zeigen einem Unternehmer, ob er seinen Wettbewerbern voraus ist und die richtige Preisgestaltung für seine Produkte verfolgt. Wichtig im Rahmen der Ertragssteuerung ist, zum richtigen Zeitpunkt die Preise der Nachfrage anzupassen. Ertragssteuerung wird auch als „Yield Management“ bezeichnet und hat beispielsweise große Bedeutung in der Tourismusbranche. Yield bezeichnet den Ertrag einer Airline pro Passagierkilometer. Derzeit nutzen viele Unternehmen die Möglichkeit, mit der Ertragssteuerung ihren Betrieb zu optimieren. Damit die Ertragssteuerung erfolgreich ist, sind verschiedene Voraussetzungen zu erfüllen: Zum einen muss ein Unternehmen seinen Markt effektiv aufgliedern, zum anderen muss es seine Leistungen auf unterschiedliche Marktteilgebiete verteilen. Somit sind nur die Unternehmen in der Lage, Ertragssteuerung zu betreiben, die ihre Kapazitäten kurzfristig verändern und damit immer der aktuellen Nachfrage anpassen können.

Der Themenkomplex Ertragssteuerung wird im Tourismus-Studium an der HIM intensiv behandelt.

Hier finden Sie Informationen zu verwandten Themen im Studienlexikon der HIM:

zurück