Eventmanager

Die Veranstaltungswirtschaft hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Unternehmen haben Events als wichtiges Instrument für ihre Kommunikation entdeckt, denn Events schaffen eine besondere Nähe zu Geschäftspartnern und eine starke Kundenbindung. Längst sind es nicht mehr nur professionelle Event-Agenturen, die Events planen und durchführen, sondern viele Unternehmen haben Event-Abteilungen als eigene Bereiche innerhalb ihres Marketings etabliert und beschäftigen Eventmanager. Wie findet man den Berufseinstieg in diesen interessanten Wachstumsmarkt? Eine Möglichkeit ist sicherlich, ein Studium zum Eventmanager zu absolvieren und sich so die fachlichen Kompetenzen anzueignen.

Die Hochschule für Internationales Management (HIM) bietet ein Studium zum Eventmanager, das zu einem Doppelabschluss führt. Alle Studierenden der HIM erwerben den Doppelabschluss automatisch, also ohne zusätzliche Kurse oder Prüfungen belegen oder an einer Hochschule in Großbritannien studieren zu müssen. Natürlich können die Studierenden auf Wunsch auch ein Studiensemester an einer der Partnerhochschulen der HIM im Ausland absolvieren. Das dreijährige Studium zum Eventmanager ist akkreditiert von der FIBAA und von der Open University, der bedeutendsten britischen Akkreditierungseinrichtung. Der Doppelabschluss ist daher in Deutschland und international anerkannt und qualifiziert für eine Karriere als Eventmanager bei Unternehmen im Inland und Ausland. Für Berufseinsteiger, die in der internationalen Veranstaltungswirtschaft beruflich erfolgreich sein wollen, reicht es nicht aus, ein klassisches Studium zum Event Manager zu absolvieren. Veranstaltungen wie Messen und Kongresse sind heute sehr international ausgerichtet. Sie werden von Eventmanagern für Kunden im Inland und Ausland organisiert und sollen für Besucher aus der ganzen Welt attraktiv sein. Zentrale Voraussetzung für den Erfolg im internationalen Eventmanagement ist also die Kommunikation mit Geschäftspartnern. Nur im Rahmen einer intensiven Kommunikation kann ein Eventmanager die Ziele der Kunden verstehen und bedarfsgerechte Veranstaltungskonzepte entwickeln.

Im Eventmanagement-Studium an der HIM entwickeln die Studierenden deshalb ein interdisziplinäres Qualifikationsprofil, in dem neben der Vermittlung der rein fachlichen Kompetenzen, die sie in der Berufspraxis als Eventmanager benötigen, die Entwicklung ihrer fremdsprachlichen Fähigkeiten einen hohen Stellenwert hat. Deshalb belegen die Studierenden an der HIM mindestens zwei Fremdsprachen wie Englisch und Spanisch, in denen sie ihre sprachlichen Fähigkeiten entwickeln und sich mit der Kultur der verschiedenen Sprachräume beschäftigen.

Im Studium zum Eventmanager besuchen die Studierenden außerdem Studienveranstaltungen zum Projekt- und Kommunikationsmanagement, zu Präsentationstechniken, zum Konfliktmanagement, zu Moderationstechniken etc. Diese Veranstaltungen vermitteln das Rüstzeug für die spätere Berufspraxis als Eventmanager, insbesondere wenn die Absolventen später einmal Führungspositionen anstreben. Eine ausführliche Beschreibung des Studiums zum Eventmanager bieten die Seiten des Fachbereichs Eventmanagement.

Die HIM bietet weitere fachliche Spezialisierungen z. B. in der Wirtschaftspsychologie, im Nachhaltigen Management, im Marketing etc. Ergänzende Informationen zum Studienangebot der HIM bieten die nachfolgenden Links:

zurück