IT-Anwendungen

IT-Anwendungen ist in der Regel der Sammelbegriff für Anwendungssoftware. Die Anwendungssoftware ist der Oberbegriff für Programme, welche den Nutzer eines Computers bei seinen Anwendungen Unterstützung bieten. Als Basis für IT-Anwendungen dient das Betriebssystem. Alle weiteren Programme müssen mit diesem System kompatibel sein.

Zu den IT-Anwendungsprogrammen zählen Datenbanken, Programme zur Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Bildverarbeitung. Die Mehrzahl der Anwendungsprogramme gehört zur Standardsoftware. Dies ist hauptsächlich im privaten Bereich der Fall. Unternehmen nutzen in der Regel eine individuelle Software, abgestimmt auf ihre Firma und deren Bedürfnisse. Individuelle IT-Anwendungen nutzen neben der freien Wirtschaft der öffentliche Dienst, die Polizei, Banken und Börsen sowie Institute. Mit den entsprechenden Ressourcen ist die Anwendersoftware für jeden Computer im Unternehmen nutzbar. Für den reibungslosen Ablauf der betrieblichen oder behördlichen IT-Anwendungen ist der Informatiker zuständig. Informatik ist ein Studiengang, den Hochschulen und Universitäten anbieten. Der Abschluss erfolgt mit einem akademischen Grad.

Neben Universitäten und Hochschulen sind bei Fachhochschulen, Berufsakademien sowie den Dualen Hochschulen Studiengänge mit Schwerpunkt Informatik im Angebot. In Baden-Württemberg gibt es seit 2009 anstelle der Berufsakademien die Dualen Hochschulen, die wie andere Hochschule akademische Grade verleihen können. Den Grad "Diplom" lösen seit den Bolognaprozessen die akademischen Grade "Bachelor" und "Master" ab. Das Studium hat eine Dauer von sechs bis acht Semester. Für Bachelor-Abschluss sind in der Regel sechs Semester vorgesehen; für den Master-Abschluss weitere vier Semester.

Der Computer mit individuellen Anwenderprogrammen ist heute in jedem Betrieb vorhanden. Je mehr Kenntnisse Bewerber auf diesem Gebiet mitbringen, desto größer stehen ihre Chance auf den begehrten Arbeitsplatz.

Hier finden Sie Informationen zu verwandten Themen im Studienlexikon der HIM:

zurück