Lehrveranstaltung

Eine Unterrichtseinheit im Rahmen eines Studiums an einer Hochschule wird als Lehrveranstaltung bezeichnet. Lehrveranstaltungen unterscheiden sich in ihrer Ausrichtung und der geforderten Qualifikation der Teilnehmer sowie in ihrer Art. Es gibt theoretische und praktische Lehrveranstaltungen. Welcher Typ zum Einsatz kommt, kündigt der Lehrkörper im Vorlesungsverzeichnis an.

 Lehrveranstaltungen sind in Regel Seminare, Vorlesungen, interaktive Vorlesungen, Vorlesungen mit Übungscharakter, Übungen, Seminare, Proseminare und Tutorien. Während habilitierte Dozenten die Vorlesungen halten, sind bei Tutorien Studenten höherer Semester die Referenten. Übungen und Seminare halten Dozenten ab, die über verschiedene Qualifikationen verfügen. Zu den Lehrveranstaltungen zählen beispielsweise

– Angeleitete Übung

– Einzelunterricht und Übung oder Exkursion oder separater Einzelunterricht

 – Praktikum, auch in Verbindung mit Einzelunterricht

 – Projektarbeiten

– Sondervorlesungen

und viele weitere.

Des Weiteren gibt es nicht-prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen, bei denen keine Anwesenheitspflicht besteht. Für die angekündigten Lehrveranstaltungen melden sich die Studenten rechtzeitig, innerhalb der Anmeldefrist, an.

Vorlesungen (VO) dienen der Darstellung von Thematiken und sind fachgebietsgebunden. Sind diese Vorlesungen kein Teil des Studiengangs, besteht keine Anwesenheitspflicht. Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen sind Pflichtveranstaltungen. Diese Lehrveranstaltungen benotet der Lehrkörper als Ganzes. Dies bedeutet, dass sowohl die Anwesenheit als auch Mitarbeit, Tests und Hausübungen in die Benotung einfließen. Nimmt ein Student an zu wenigen Einheiten dieser Lehrveranstaltungen teil, fällt die Benotung negativ aus. Vorlesungen mit Übungscharakter haben eine begrenzte Teilnehmerzahl, da die Studenten aktiv bei der Darstellung fachspezifischer Fragen und deren Erarbeitung einbezogen werden.

 Eine interessante Art der Lehrveranstaltungen sind die Proseminare (PS). Dabei handelt es sich um prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen. Studenten schreiben in diesen Seminaren eine Proseminararbeit. Oft ist auch hier die Teilnehmerzahl beschränkt.

Hier finden Sie Informationen zu verwandten Themen im Studienlexikon der HIM:

zurück