Logistik

Die Logistik beschäftigt sich mit den Wegen, die Produkte und Dienstleistungen von den Unternehmen zu den Kunden nehmen. Sie beginnt demnach für Unternehmen bei der Beschaffungsplanung und endet bei der Auslieferung von Waren oder der Bereitstellung von Dienstleistungen. So umfasst die Logistik einen breit gefächerten Aufgabenbereich, zu dem die Organisation, die Bereitstellung, Steuerung, Sicherung und Optimierung der Lieferkette gehören. Dabei sind Ströme von Informationen, Energie, Personen, Gütern und Geld entlang der Lieferkette im Rahmen der Logistik zu koordinieren. Die Logistik wird entsprechend in folgende Teilbereiche untergliedert, die miteinander verknüpft sind:

 

  • Lagerlogistik,
  • Transport,
  • Ersatzteillogistik
  • Personenlogistik
  • Informationslogistik

 

Manager in der Logistik müssen in der Lage sein, ganzheitlich und analytisch zu denken, sollten über gute Führungskompetenzen verfügen und kommunikationsstark sein. Aufgrund der vielfältigen Anforderungen in der Logistik sind interessante Berufsfelder, insbesondere für Absolventen von Hochschulstudiengängen, entstanden. Im Management-Studium an der HIM erwerben die Studierenden fundiertes Fachwissen in den Bereichen Logistik und Supply Chain Management und entwickeln berufsbezogene kommunikative Kompetenzen in mindestens zwei Fremdsprachen. Der internationalen Ausrichtung des Studiums entsprechend erwerben alle Studierenden einen Doppelabschluss. Neben dem deutschen Bachelor-Abschluss wird den Absolventen automatisch, also ohne Zusatzaufwand in Form von Extrakursen oder Prüfungen, der britische Hochschulabschluss Bachelor of Arts (Honours) verliehen. Mit dem Doppelabschluss verfügen die Absolventen über sehr gute Karrierechancen in der internationalen Logistik.

Weitere Themen im Studienlexikon der HIM finden Sie über die folgenden Links:

zurück