Nachhaltiger Tourismus

Kein anderer Wirtschaftszweig ist so auf eine intakte Umwelt angewiesen, wie der Tourismus, da die Umwelt die wichtigste Ressource eines touristischen Zielgebiets bildet. Die Umwelt in einem Zielgebiet ist somit der Grundbaustein jeder Pauschalreise. Beeinträchtigungen und Belastungen des ökologischen Systems durch Lärm, Verunreinigung der Luft, des Wassers und des Bodens sowie Zerstörung oder Zersiedlung der Landschaft führen über kurz oder lang zur Zerstörung des Tourismus, da die Nachfrage in ökologisch belasteten Gebieten schnell nachlässt.

Allerdings ist auch der Tourismus selbst einer der stärksten Verursacher von Umweltverschmutzung. Problematisch ist, dass die Touristen vorübergehend in eine Destination kommen, die dort verfügbaren Ressourcen nutzen und den Ort dann wieder verlassen. Mit dem Verlassen des Urlaubsgebiets endet die Verbindung zu einem Ort und die Touristen denken oft nicht daran, welche Folgen für die Umwelt oder die einheimische Bevölkerung ihre Aktivitäten am Urlaubsort haben können. Vor allem Destinationen des Massentourismus kämpfen mit erheblichen Belastungen für die Umwelt und die Bevölkerung. Immer mehr Zielgebiete gehen heute den Weg, sich im Rahmen eines nachhaltigen Tourismus weiter zu entwickeln.

Nachhaltiger Tourismus hat das Ziel, ein Gleichgewicht zwischen dem Erhalt der Umwelt, den Erholungswünschen der Gäste und der angestrebten wirtschaftlichen Wertschöpfung zu erreichen und soll im Einklang mit der natürlichen, sozialen und kulturellen Umwelt erfolgen. Im Ergebnis soll nachhaltiger Tourismus den Verbrauch von Ressourcen reduzieren, die einheimische Bevölkerung weniger belasten und eine langfristige Nutzung von Zielgebieten fördern statt den Fokus auf kurzfristige wirtschaftliche Ausbeutung zu legen. Das Thema Nachhaltiger Tourismus ist in diversen Studienmodulen im Tourismus Studium an der Hochschule für Internationales Management Heidelberg verankert.

So beschäftigen sich die Studierenden beispielsweise mit der Frage, wie touristische Leistungsträger, also z. B. Hotels oder Fluggesellschaften, ihre Produkte nachhaltig gestalten können, oder es wird an Hand bekannter touristischer Destinationen analysiert wie ein nachhaltiger Tourismus und ökonomische Ziele in einem tragfähigen Gesamtkonzept verbunden werden können. Im Studienlexikon finden Sie weitere interessante Themen:

zurück