Wie Sie bei uns lernen

Auf der Grundlage der neueren lerntheoretischen Forschung ist Lernen kein chronologischer Prozess, bei dem Fachwissen nacheinander angehäuft wird und quasi automatisch zu der Fähigkeit führt, dieses Wissen auch anzuwenden. Damit Sie zu den in Studium und Praxis erforderlichen Transferleistungen befähigt werden, muss vielmehr ein Klima für nachhaltiges Lernen gestaltet werden, das es Ihnen erlaubt, sowohl Ihre kognitiven Fähigkeiten als auch alle Facetten Ihrer Persönlichkeit zu entfalten – als Beispiele seien hier Ihre Analysefähigkeit, Urteils- und Kritikvermögen, kommunikative Kompetenz, Selbsteinschätzung und die Bereitschaft zu eigenständigem Lernen genannt.

Ihr aktives Engagement wird durch überschaubare Studiengruppen und ein enges Verhältnis zwischen Professoren und Studierenden zusätzlich begünstigt. Typische Studienformen sind z.B. interaktive Plenumsveranstaltungen sowie im Seminarstil gehaltene Diskussionsrunden und Gruppenarbeiten. Durch Präsentationen, sog. „Round-Table“-Gespräche und Kolloquien werden bewusst Situationen simuliert, die typisch für das spätere Berufsleben sind, in besonderer Weise motivieren und Ihr Lernen fördern. Auf Ihren jeweiligen Entwicklungsstand abgestimmt, spielt außerdem die Projektarbeit an der HIM eine wichtige Rolle: Consulting-Projekte mit externen Unternehmenspartnern bieten für fortgeschrittene Studierende die Möglichkeit, erworbenes Wissen und Fähigkeiten an realen Fragestellungen der beruflichen Praxis zu erproben und weiterzuentwickeln.

Sie erhalten von Ihren Professoren und Dozenten regelmäßig ein ausführliches Feedback über Ihre Leistungsentwicklung. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Schwächen frühzeitig zu erkennen und Ihre Stärken weiter auszubauen. Zur Steigerung der Lern-Effektivität unterstützt der so genannte „ECampus“ der HIM die in den Studienveranstaltungen angebotenen Inhalte. Hier erhalten Sie im virtuellen Kursraum alle erforderlichen Materialien, können die Präsentationen in Ruhe noch einmal nachlesen, beteiligen sich an virtuellen Diskussionsforen und werden auch zwischen den Studienveranstaltungen fachlich und persönlich betreut.