Modul-Code EM 230
Modul-Titel Event Operations Management
Level Level 2
Credits 5
Sprache Deutsch
Grundlagen BM100 - Betriebswirtschaftslehre; EM 100 - Einführung in das Eventmanagement
komplementäre
Module
Alle anderen Module des 2. Studienjahres im Studienschwerpunkt Eventmanagement
Hintergrund Die Event-Branche ist eine dynamische und florierende Säule des Dienstleistungssektors: Events haben sich in den letzten Jahren im Marketing-Mix als Mittel der Kommunikation und der Öffentlichkeitsarbeit, sowie als Vehikel für Bildung und Unterhaltung etabliert. Der Bedarf an Mitarbeitern, die die Fähigkeiten zur Konzeption und dem Management von Events mitbringen, ist nicht auf spezialisierte Event-Agenturen beschränkt, sondern wächst auch zunehmend in Unternehmen und Organisationen, die Veranstaltungen im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit als Kommunikationsmittel einsetzen. Unabhängig von Größe und Zweck ist eine sorgfältige Planung Grundvoraussetzung für erfolgreiches Eventmanagement. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Ziele des Auftraggebers mit einem effizienten Einsatz an Ressourcen erreicht werden. Die Organisatoren einer Veranstaltung müssen daher sowohl das operative Geschäft im Management Prozess als auch den Bezug zu strategischen Zielen verstehen.
Das Modul konzentriert sich auf das erforderliche Wissen, Verständnis und die notwenigen Fähigkeiten, um das Management eines Events von der Planung, Umsetzung und Überprüfung bis hin zur Auswertung im Sinne eines Service-Produkts zu überwachen. Das Modul konzentriert sich insbesondere auf den Unternehmenssektor, also Konferenzen, Kongresse, Ausstellungen sowie andere Marketing-fokussierte Events wie Produktpräsentationen. Dies ist der größte und der am schnellsten wachsende Zweig der Event-Branche. Absolventen finden hier besonders gute Möglichkeiten für den Berufsteinstieg. Beispiele für andere Event-Typen wie z.B. Charity Fundraising-Veranstaltungen, Sportveranstaltungen und Feste werden ebenfalls beleuchtet, mit dem Ziel, die Vielfalt in der Event-Branche zu unterstreichen.
Das Modul baut insbesondere auf den Kenntnissen und Fähigkeiten aus den Level-1-Modulen "Einführung in das Eventmanagement" sowie "Betriebswirtschaftslehre" auf. Auf Level 2 wird das Modul ergänzt durch das generische Modul "Kommunikationsmanagement und Persönlichkeitsentwicklung " sowie die Module "Event-Inszenierung und -Produktion", "Eventmarketing" und "Recht für Event-Manager“, die fachspezifische Kenntnisse und Fähigkeiten vermitteln. Das Modul dient als Grundlage für das Level-3-Modul 'Meetings, Trade Fairs and Exhibitions Management'.
Modulziele In diesem Modul sollen die Studierenden
1. das Eventmanagement als Dienstleistungsprozess analysieren und erfassen und die notwendigen Kenntnisse
    und Fähigkeiten für die Planung, Durchführung und Bewertung eines breiten Spektrums an Veranstaltungen
    erwerben;
2. ein Verständnis der ganzheitlichen Natur des Eventmanagements im Rahmen einer übergeordneten
     Unternehmensstrategie entwickeln, um qualitativ hochwertige Serviceleistungen im Eventmanagement erbringen
     zu können;
3. beruflich-relevante kognitive und übertragbare Fähigkeiten entwickeln, die für ein effektives Eventmanagement 
     notwendig sind (Analyse, Problemlösung, Bewertung und Kommunikation).